StadtPicknick kann nicht stattfinden

Das für den 19. September 2021 geplante StadtPicknick im Rahmen des 700-jährigen Stadtjubiläums kann nicht stattfinden. Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und der damit weiterhin verbundenen Voraussetzungen für Großveranstaltungen ist das StadtPicknick in der Bochumer Innenstadt entgegen der Hoffnungen auf weitergehend gelockerte Vorgaben nicht durchführbar. Es ist geplant, die Veranstaltung in 2022 nachzuholen, sofern es die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen zulassen.

Auch wenn Bochum sich mit Blick auf den Inzidenzwert auf einem guten Weg zur Bekämpfung der Corona-Pandemie befindet, ist diese noch nicht überstanden. Die aktuelle Lage lässt es leider auch weiterhin nicht zu, eine Großveranstaltung mit Besuchermengen wie beim StadtPicknick durchzuführen. Daher hat sich die Stadt in Abstimmung mit der Bochum Marketing GmbH schweren Herzens dazu entschieden, das StadtPicknick für den September abzusagen. Sofern es die Corona-Pandemie zulässt, soll diese tolle Veranstaltung für alle Bochumerinnen und Bochumer im kommenden Jahr nachgeholt werden. „Wir begrüßen es sehr, dass das StadtPicknick nachgeholt wird, wenn es wieder möglich ist, mit einer großen Menschenmenge ausgelassen zu feiern.“

Gemäß der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW dürfen Großveranstaltungen nur stattfinden, wenn gewährleistet ist, dass Besucherinnen und Besucher auf einen negativen Testnachweis oder eine vollständige Impfung oder nachgewiesene Genesung kontrolliert werden können. Dies umzusetzen, ist bei einer Veranstaltung wie dem StadtPicknick nicht darstellbar.

Neuer Termin wird bekannt gegeben
Das StadtPicknick soll nun 2022 stattfinden. Sobald die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen die Durchführung einer solchen Großveranstaltung zulassen, wird ein neuer Termin kommuniziert. Dann werden auch die Vereine und Institutionen sowie die Käufer von Bierzeltgarnituren umgehend darüber informiert.

Käufer von Bierzeltgarnituren werden über das Vorgehen informiert
Die Vereine und Institutionen, die sich im Rahmen der Veranstaltung präsentieren wollten, sowie die Käufer von Bierzeltgarnituren wurden in einem persönlichen Anschreiben über die Verschiebung des StadtPicknicks informiert. Über ein Rückabwicklungsformular bekommen die Käufer von Bierzeltgarnituren die Möglichkeiten, die Buchung auch für den neuen Termin beizubehalten oder von ihrem Kauf zurückzutreten. Auch eine Stornierung des Kaufs nach Bekanntgabe des neuen Termins ist noch möglich.
Hier erhalten Sie das Formular zur Rückabwicklung zum Download:

  • Ersteller:

    Dateiname: