Planungen laufen auf Hochtouren

Das 700-jährige Stadtjubiläum Bochums im kommenden Jahr wird in jeder Hinsicht etwas ganz Besonderes: Ein ganzes Jahr feiert die gesamte Stadt mit zahlreichen Projekten, Aktionen und Veranstaltungen. Hinzu kommt die Festwoche vom 8. bis 13. Juni 2021 mit täglich einer Großveranstaltung, darunter einer Show im Musikforum mit Künstlern der heimischen Kultur-Szene, einem Spiel ohne Grenzen im Vonovia-Ruhrstadion und einem Mittelalterfest auf der Burg Blankenstein. Den Abschluss bildet ein einzigartiges Stadt-Picknick auf dem Ring.

Oberbürgermeister Thomas Eiskirch und Mario Schiefelbein, Geschäftsführer der Bochum Marketing GmbH stellten am 21. September 2020 im Rathaus weitere Einzelheiten des Konzeptes vor. „Das Jubiläum feiern wir fröhlich, bunt und spektakulär – wenn Corona es zulässt“, sagt OB Thomas Eiskirch.

Auf rund 2,5 Kilometern sollen die Besucherinnen und Besucher beim Stadt-Picknick über den Ring schlendern können. Die Innenspuren auf rund zwei Dritteln des Rings werden dann zwischen Viktoriastraße im Süden über den Kurt-Schumacher-Platz bis zur Hans-Böckler-Straße im Norden zur Festmeile, während auf den Außenspuren ausschließlich Busse und Fahrräder fahren dürfen. Die für den Verkehr gesperrten Hans-Böckler-Straße und Viktoriastraße machen die Festmeile zum Rundgang. Die Besucher werden gebeten, am Sonntag auf zwei Rädern oder mit dem öffentlichen Nahverkehr in die Stadt zu kommen. Bus und Straßen- bzw. U-Bahn fahren dann kostenlos.
 
Das Stadtpicknick besteht aus einer Mischung von Kultur und Kulinarik. 70 Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlichster Nationalitäten und 70 Bochumer Vereine stellen sich vor. Dazu gibt es zahlreiche kleine Aktionsflächen, die von Künstlern in Beschlag genommen werden. Ein Großteil der Strecke, die auch am Rathaus vorbeiführt, werden von 700 Bierzelt-Garnituren belegt sein, die sich Anfang kommenden Jahres bei Bochum Marketing buchen lassen.

Auftakt zum Festmarathon wird die Show „Best of Bochum“ am Dienstagabend sein, für die 700 Plätze verlost werden. Sie werde laut Mario Schiefelbein, Geschäftsführer von Bochum Marketing, auf beeindruckende Weise vor Augen führen, dass Bochum im Ruhrgebiet vollkommen zu Recht als Hotspot der Live-Kultur gilt. Aber auch Bochums Geschichte, Stadtentwicklung, Sport und Wirtschaft kommen nicht zu kurz. Für Schiefelbein gilt in diesem Jahr aber auch: „Wir schauen nicht nur zurück, sondern feiern die Gegenwart und die Zukunft Bochums.“ 

Während am Mittwoch zum sogenannten Werk.Stadt.Tag E-Busse der Bogestra eingesetzt werden sollen, die Interessierte kostenlos zum Tag der offenen Tür hiesiger Unternehmen und Institutionen bringen, wird Donnerstag ein „Zeittunnel“ im Rampenlicht stehen. Diese zwölf Meter lange Konstruktion soll den gesamten Sommer über vor dem Rathaus einen höchst amüsant umgesetzten Blick in die Geschichte Bochums ermöglichen. Zurück zu den Anfängen vor 700 Jahren geht es dann am Freitag beim Mittelalterfest „anno 1321“, wenn vor und in der Burg Blankenstein der Blick zurück zum Anfassen, Schmecken und Fühlen in Szene gesetzt wird. Mit Hilfe der Figur Graf Engelbert wird der Meilenstein zur Stadtwerdung noch einmal erlebbar gemacht.

Ein weiteres Highlight der Woche ist für Samstag in Planung, wenn im Vonovia-Ruhrstadion beim „Spiel ohne Grenzen“ die sechs Stadtbezirke gegeneinander antreten. Bochum Marketing verspricht eine große Gaudi, wie sie die Älteren unter uns schon in den 1960er- und 1970er-Jahren im Fernsehen mitverfolgten. In den kommenden Monaten werden in den Bezirken Zehner-Teams zusammengestellt, die dann im Stadion um die Ehre kämpfen sollen.

Neben der Festwoche gibt es noch viele Aktionen und Projekte, die im Rahmen des Stadtjubiläums erdacht und organisiert werden. Bochum Marketing sammelt diese Ideen für einen Festkalender, der zum Jahreswechsel online und in gedruckter Form vorliegen soll. Die Bochumer werden weiterhin ermuntert, sich mit ihren Ideen zu melden. Außerdem wird es unter anderem eine App geben, mit deren Hilfe Punkte gesammelt und zahlreiche wertvolle Preise gewonnen werden können.

Ansprechpartner für all jene, die sich mit einem Projekt engagieren wollen, ist bei Bochum Marketing Stefan Kaspari, der telefonisch unter 0234-9049629 oder unter kaspari@bochum-marketing.de zu erreichen ist.

  • Ersteller:

    Dateiname: