Fortsetzungsroman

Beitrag 46

Auch wenn Amerika das Land der unbegrenzten Fast-Food-Ketten war, schmeckten die Pommes in der Heimat immer noch am besten. Irgendetwas musste in der Bochumer Luft liegen. Oder im ein paar Tage zu alten Frittenfett.
Sila und Yan setzten sich auf die von Wind und Wetter mitgenommene Bank vor der Kneipe. Mit den Mündern voll frittierter Kartoffeln hatten die beiden den Weg zurück wortlos verbracht, was Sila jedoch nicht unangenehm fand. Es war eher ein vertrautes Schweigen – und das obwohl ihr letztes Treffen vor vielen Jahren kalt und fremd geendet hatte.
Wie aus dem Nichts erschien vor ihnen ein Paar. Einige Kilo und eine Handvoll Falten mehr, aber das waren unverkennbar Uli und Marie.

Fortsetzung folgt

Am Samstag erscheint der nächste Beitrag unseres Fortsetzungsromanes - begonnen von Frank Goosen, fortgeführt von Bürger*innen aus Bochum.

  • Ersteller:

    Dateiname: